Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen

Bundesmeisterschaft im jagdlichen Schießen

Die Bundesmeisterschaft im Jagdlichen Schießen findet bei der Schießstätte des Jagd- und Sportschützenverein Steinbrunn (Burgenland) statt, der Termin ist am Samstag, den 06. Juni 2020.

Beginn 9,00 Uhr

Nennschluss 12,00 Uhr

Nenngeld: € 20.– (= Reuegeld)

Geschossen wird: Kleinkaliber

  •  5 Schuss liegend frei Fuchsscheibe 100m. (Senioren ab Jahrgang 1945 können auch sitzend frei schießen)
  • 5 Schuss Pürschstock, Rehbock 100m.
  • 5 Schuss angestrichen, Gamsscheibe 100m.
  • 25 Tauben Trap (AFA).

Gewertet wird die Kombination. Als Mannschaft werden die besten drei Schützen eines Klubs gewertet.

Wie auch bisher immer, gibt es für Mannschaften Pokale und für Einzelschützen Medaillen und wertvolle Sachpreise zu gewinnen. Es wird erwartet, dass jeder Klub mit einer Mannschaft (drei Schützen) an der Meisterschaft teilnimmt.

Alle Schützen haben in jagdlicher Kleidung zum Bewerb anzutreten. Gehörschutz, jagdliche Schirmmützen und Schutzbrillen werden empfohlen.

Anfahrt :

Von Wien kommend über die A2 bis zum Knoten Guntramsdorf, hier abbiegen auf die A3 Richtung Eisenstadt. Bei der Ausfahrt Hornstein die Autobahn verlassen und rechts Abbiegen Richtung Neufeldersee (1.Hinweisschild zum Schießplatz). Nach ca. 1km links Abbiegen (2.Hinweisschild zum Schießplatz) Nach einem weiteren km, vor der Autobahnbrücke, rechts abbiegen (3.Hinweisschild zum Schießplatz).